Online-Casinos.de: Deutschlands Online Casino Ratgeber 2019

Betsson hilft Zwangspielern

Dass Online Casinos nur auf ihren Profit aus sind, lässt sich in einigen Fällen mühelos widerlegen. Mit gutem Beispiel geht das Betsson Casino voran, dass ein spezielles Selbsthilfetool auf den Markt bringen will. Dieses Programm dient zwanghaften Casinospielern, sich besser unter Kontrolle zu bekommen. Der Anbieter sorgt auf diese Weise nicht nur für die dringend notwendige Hilfe, die Spielern an vielen Stellen wählt. Auch der gesamte Branchenruf lässt sich durch die neue Erfindung deutlich verbessern.

Betsson hilft Spielsüchtigen

Betsson hilft SpielsüchtigenBetsson ist selbstverständlich daran interessiert, viele Spieler für sich zu begeistern. Bereits jetzt verzeichnet das Online Casino mehr als eine Million registrierte User, von denen ein Großteil aktiv spielt. Es gibt jedoch eine Spielwütige unter den Kunden, die die Spielbank gar nicht in ihren Reihen haben möchte – so genannte Spielsüchtige. Zwanghaft spielenden Kunden will Betsson nun die Möglichkeit einräumen, sich selbst etwas Gutes zu tun und mit dem Spielen aufzuhören. Wer hier auffällt, wird nicht etwa zur Kasse, sondern zum Selbsthilfe-Programm gebeten. Die Teilnahme an den 10-wöchigen Seminar beruht zwar auf Freiwilligkeit, doch Kunden, die hier nicht mitspielen, werden schlussendlich auch der Spielhalle verwiesen. Teilnehmer haben die Möglichkeit, sich in 10 Wochen zu beweisen und aufzuzeigen, wie es um ihr persönliches Spielverhalten bestellt ist. Auf diese Weise kann Betsson im Zweifelsfall eingreifen und Sperren für krankhafte Spieler einrichten.

Betsson Casino online

Zwangspielern wird bei Betsson geholfen

Bevor es mit dem Selbsthilfeprogramm losgeht, hat das Betsson Casino viel Arbeit vor sich. In enger Zusammenarbeiten mit einem renommierten Marktforschungsunternehmen, welches sich auf Spiele spezialisiert hat, wurden viele Faktoren erarbeitet, an denen sich Spielsucht messen lässt. Die Grundlagen werden in einem eigens dafür eingerichteten Pilotprojekt gesetzt. Die erste Studie startet noch im September und findet in Skandinavien statt. Ziel ist es, mehr über die Spieler und ihre Gründe fürs Zocken an Automatenspielen oder auch am Roulettetisch herauszufinden. Die vordergründige Frage lautet dabei: „Was motiviert Sie dazu, sich ins Online Casino zu begeben und dort zu spielen?“ Ist diese Frage geklärt, hat man die Basis für das anschließende Seminar, das im Bestfall zu einer Heilung von der Spielsucht führen wird. Auf Wunsch können Spieler bei diesem Anbieter selbst tätig werden und sich einer Verhaltenstherapie unterziehen, Gespräche führen und eigenständig nachforschen, woher die Lust aufs Spielen rührt.

Aktuell wurde 2013 als Ziel für den Start des offiziellen Selbsthilfetool-Starts gesetzt. Voraussetzung dafür ist, das bis dahin sämtliche Auswertungen der Pilotstudie vorliegen und das Programm ausgereift genug ist, als Spielsuchtpräventionsmittel eingesetzt zu werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne 7,50 / 10 bei 2 Bewertungen
Werbung
888 casinobonus