Online-Casinos.de: Deutschlands Online Casino Ratgeber 2018

Bingo 2018 voll im Trend

Wer glaubt, Bingo sei nur etwas für alte Leute, der irrt gewaltig. Das Spiel mit den Zahlen und bunten Kugeln kommt zurück nach Deutschland und wird zusehend beliebter. Neben Roulette, Blackjack und Poker macht der Klassiker eine wirklich gute Figur. Immer häufiger treffen sich plötzlich wieder Menschen und veranstalten kleine Spieleabende – so wie in den guten alten Zeiten. Nicht immer geht es um Geld. Meist wird um Sachpreise gespielt. Schaut man sich in den Räumen um, so entdeckt man längst nicht nur Rentner, die Bingo als Zeitvertreib sehen. Auch viele junge Leute haben den Reiz von Bingo bereits für sich entdeckt.

Neben lokalen Veranstaltungen ist Bingo Online ein echtes Highlight. Mehr und mehr Casinos gehen dazu über, von der traditionellen Glücksspielschiene abzuweichen und ihren Kunden eben auch Bingo in diversen Varianten zur Verfügung zu stellen. Der Vorteil hierbei ist, dass es weder Strategie noch Geschick braucht. Man muss sich lediglich ein wenig konzentrieren, um die kurzweilige Unterhaltung zu genießen – und um mit etwas Glück recht üppige Gewinne abzugreifen.

Ist Bingo überhaupt ein Glücksspiel?

Wenn man es genau nimmt, dann entscheidet beim Bingo spielen tatsächlich allein das eigene Glück. Schließlich sind die erhaltenen Bingo Karten meist vorgegeben, und niemand kann letztlich die Ziehung beeinflussen. Das Ordnungsamt sieht gerade bei öffentlichen lokalen Veranstaltungen genauer hin, denn hierzulande sind Glücksspiele generell verboten, bei denen es um echte Gewinne geht. Sobald eine Art Teilnahmegebühr ins Spiel kommt, bewegt man sich als Veranstalter in der rechtlichen Grauzone. Und auch die Teilnehmer müssen unbedingt aufpassen, nicht gegen das geltende – wenn auch sehr umstrittene – Glücksspielgesetz in Deutschland zu verstoßen. Grundsätzlich gilt: Wer Bingo im kleinen privaten Rahmen spielt, der kann sich getrost zurücklehnen und hat von Seiten der Gesetzgeber nicht viel zu befürchten. Das Ordnungsamt unterscheidet klar zwischen kleinen privaten Veranstaltungen in Form von Bingokreisen und dem öffentlichen Rahmen.

In Köln gingen die Behörden sogar so weit, ein Altersheim „hochzunehmen“. Diverse Rentner trafen sich dort einmal in der Woche zur kleinen Bingo Runde. Aus rechtlichen Gründen musste diese einzige Freude, die den alten Menschen überhaupt noch blieb, komplett abgesagt werden. Der „Hauptpreis“ für den Gewinner sei Aufzeichnungen zufolge eine Tafel Schokolade gewesen. Jeder Teilnehmer musste zudem einen Euro als Teilnahmegebühr entrichten. Faktisch kann man hier nun nach logischem Verstand nicht von echtem und vor allen Dingen unerlaubtem Glücksspiel sprechen. Dennoch hatten die Verantwortlichen im Kölner Ordnungsamt offensichtlich keine andere Wahl, als die Bingo Runde von Amts wegen zu verbieten. Für die Rentner ein derber Schlag. Schließlich gab es in der Runde manche einen Mitspieler, der wirklich nur darauf wartete, einmal in der Woche ein wenig Unterhaltung zu haben.

Der Hype um Bingo und die deutsche Gesetzgebung

Fakt ist, dass der deutsche Glücksspielstaatsvertrag nach wie vor gegen das EU Recht verstößt. Dabei spielt es keine Rolle, ob Bingo, Roulette oder irgendwelche anderen Spiele im Fokus stehen. Die EU gibt klar vor, dass ein komplettes Verbot von Glücksspielen, die eben nicht staatlich betrieben werden, nicht zulässig ist. Die ursprüngliche geplante Neuregulierung der Gesetze lief komplett aus dem Ruder, so dass bisher alles beim Alten bleibt. Für Rentner und nicht zuletzt für junge Bingo Fans ist diese Regelung unverständlich, und selbst Glücksspielexperten halten sie für verworren.

Bingo wird in allen Altersklassen gespielt. Man hat mit wenig Aufwand die Möglichkeit, in kleinen Bingorunden einen netten Sachpreis zu gewinnen. Letztlich ist die am Beispiel des Kölner Altenheims benannte „Teilnahmegebühr“ nun wirklich nicht der Rede wert. Mit dem Geld werden lediglich die kleinen Preise finanziert, von einem Gewinn kann definitiv keine Rede sein. Dennoch werden Bingo Veranstaltungen bis auf weiteres geschlossen, wenn auch nur wenige Cent Einsatz ins Spiel kommen. Dass die Behörden derart stur agieren, schmerzt einem in der Seele. Für viele Menschen, alt wie jung, Rentner und Co., ist der Wegfall dieser Geselligkeit eine Katastrophe. Gerade in Zeiten des Medienkonsums, wo kaum mehr jemand vom Smartphone, PC, der Spielkonsole oder dem Fernseher wegzukriegen ist, sollte sich Deutschland doch eigentlich darüber freuen, dass zumindest einige Menschen an Bingo-Runden teilnehmen und ihre sozialen Kontakte pflegen. Um mehr geht es bei den kleinen privaten Veranstaltungen schließlich nicht.

Sunmaker Bonus

Bingo Online spielen als einzige Alternative

Wer gerne Bingo spielt, dem bleibt letztlich nur, auf Online Casinos auszuweichen. Rechtlich geduldet sind bisweilen allerdings ausschließlich Anbieter, die über eine offizielle EU-Lizenz, zum Beispiel aus Malta oder aber Gibraltar, verfügen. Für die Rentner des Kölner Altenheims dürfte dies kein Trost sein. Viele gerade ältere Menschen besitzen weder einen Computer noch ein Smartphone – geschweige denn wissen sie, wie diese „neumodische“ Technik überhaupt funktioniert. Jüngeren Bingo Spielern kann man dennoch dazu raten, sich für ein EU Online Casino zu entscheiden. Dort kann jederzeit steuerfrei auch um echte Gewinne gespielt werden.

Klarer Vorteil an Online Bingo ist die Vielseitigkeit, denn den Klassiker gibt es inzwischen in zahllosen Varianten, so dass Abwechslung garantiert ist. Auch Bingo Mobile ist eine Option, für die sich hierzulande immer mehr Menschen entscheiden. Bleibt zu hoffen, dass es in Zukunft eine Lösung für die Rentner gibt, die die Gesellschaft sowie ihre Tafel Schokolade einmal die Woche mehr als verdient haben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne 0,00 / 10 bei 0 Bewertungen
Werbung
888 casinobonus